Markus Rode im Gespräch

In diesem Interview redet Martin P. Grünholz mit Markus Rode, Leiter des überkonfessionellen, christlichen Hilfswerks Open Doors Deutschland. Rode leitet die deutsche Niederlassung des Hilfswerks seit 20 Jahren und gibt in diesem Gespräch Einblicke in die Arbeit. Er erklärt u.a. wie wir hier in Deutschland unsere verfolgten Geschwister unterstützen können, wie der sogenannte Weltverfolgungsindex zustande kommt und warum es so wichtig ist, sich seiner Identität in Christus sicher zu sein. Aktuell gibt es weltweit rund 360 Millionen verfolgte Christen. Open Doors steht seit 1955 an der Seite dieser Christen, heute in mehr als 70 Ländern, um diese geistlich und materiell zu unterstützen.

Vom christlichen Alltag als Verfolgte (Englischer Originalton)

In Matthäus 5,10 sagt Jesus Christus im Rahmen seiner Bergpredigt: „Glückselig sind, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden, denn ihrer ist das Reich der Himmel!“ In diesem Vortrag nimmt uns der indische Pastor und Gemeindegründer Harshit Singh in das Thema Christenverfolgung hinein. Anhand der Seligpreisungen zeigt er auf, warum Verfolgung zum christlichen Leben dazugehört und warum Christen trotz allem die glücklichsten Menschen sein können. Singh lebt in Nordindien, ein Gebiet, das von Christenverfolgung geprägt ist.

Vom christlichen Alltag als Verfolgte (Deutsch synchronisiert)

In Matthäus 5,10 sagt Jesus Christus im Rahmen seiner Bergpredigt: „Glückselig sind, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden, denn ihrer ist das Reich der Himmel!“ In diesem Vortrag nimmt uns der indische Pastor und Gemeindegründer Harshit Singh in das Thema Christenverfolgung hinein. Anhand der Seligpreisungen zeigt er auf, warum Verfolgung zum christlichen Leben dazugehört und warum Christen trotz allem die glücklichsten Menschen sein können. Singh lebt in Nordindien, ein Gebiet, das von Christenverfolgung geprägt ist.

Matthias Lohmann: Das Evangelium im AT

Das Alte Testament lässt sich nur richtig verstehen, wenn es in seinem Bezug auf Jesus Christus gelesen wird. So lautet die These dieses Themenvortrags. Matthias möchte aufzeigen, wie das Alte Testament von Christus zeugt und sich somit ein vollständiges Bild des Evangeliums ergibt.

Nicola Vollkommer: Leidenschaft für Jesus entwickeln

„Wie wecken wir Lust auf das Evangelium?“ oder „Wie können wir Jesus mit Leidenschaft dienen?“ Diese und weitere Fragen beantwortet Nicola Vollkommer in ihrem Vortrag „Leidenschaft für Jesus“.
Ein Thema, das besonders interessant ist, wenn man sich überlegt, was die damaligen Apostel, die voller Leidenschaft für Jesus lebten, denken würden, wenn sie auf die heutige Christenheit blicken.
Und wenn, wie Nicola Vollkommer betont, Leidenschaft nicht etwas ist, was künstlich erzeugt werden kann, wie soll sie dann entstehen?

Warum Gemeindebau nur mit Wahrheit und Liebe möglich ist

Waldemar Justus ist sich bewusst: Wesentliche Inhalte über Gott und den christlichen Glauben sind in der heutigen Zeit angefochten und damit herausgefordert. Doch gibt es nicht die eine Wahrheit? Und wie verhält es sich als Gemeinde dieser Wahrheit gegenüber? In das Themenfeld, weshalb das Erfassen und Ernstnehmen der Wahrheit, insbesondere im Gemeindebau, so wichtig ist, nimmt uns Waldemar Justus hinein. Dabei weiß er, dass Wahrheit nicht ohne Liebe verfolgt werden darf, sodass er nicht nur die korrigierenden und auch schmerzenden Faktoren, sondern besonders auch die heilenden und freimachenden Aspekte der Wahrheit betont. Wahrheit und Liebe als die beiden Aspekte des Gemeindebaus.

Im Gespräch mit Waldemar Justus

In diesem Gespräch kriegst du das Herz von Waldemar Justus zu spüren. Er, als erster Vollzeitpastor der Christusgemeinde Emmendingen, nimmt uns mit hinein in seine Gedankengänge zu Wachstumsprozessen und Prioritäten eines Gemeindelebens. Seine Leidenschaft, Jesus groß zu machen, auf das Wort Gottes zu hören und Gott zu vertrauen, die spürst du in diesem Gespräch. Außerdem erzählt er von seinem Anliegen, Wahrheit und Liebe zusammenzubringen. Lässt sich Wahrheit verbreiten, ohne dabei lieblos zu sein? Muss Wahrheit klein gehalten werden, um der Harmonie willen? Hör dir an, was Waldemar Justus hier schon zu sagen hat, was er in seinem Vortrag dann vertiefen wird: Warum Gemeindebau nur mit Wahrheit und Liebe möglich ist.

Dirk Scheuermann: Biblische Sichtweise zum Thema voreheliche Sexualität

Was sagt die Bibel zum vorehelichen Geschlechtsverkehr? Sagt sie überhaupt etwas dazu und weshalb ist nicht Polygamie im Sinne Gottes? Dirk Scheuermann entfaltet, warum Sexualität in die Ehe gehört. Dabei geht er nicht allein auf die biblischen Texte ein, sondern berücksichtigt auch die damalige Situation und allgemein soziologische Aspekte.

Im Gespräch mit Dirk Scheuermann

Dirk Scheuermann ist Pfarrer einer evangelischen Landeskirche, in der es zu einem so großen Wachstum an Christen gab, dass das Kirchengebäude nicht mehr ausgereicht hat. Wie sie dieses „Platz-Problem“ lösten, das erzählt uns Dirk Scheuermann im Interview mit Markus Till. Außerdem erklärt er uns, warum er Teil der Fortsetzungsgruppe vom Netzwerk Bibel & Bekenntnis ist, wo er doch anfangs über sie meinte: „Das sind doch die, die immer gegen alles sind!“ Im Interview erhältst du zudem auch Dirk Scheuermanns Sicht zur Motivation hinsichtlich seines Vortrag-Themas zur vorehelichen Sexualität.

Im Gespräch mit Rolf Sons

Rolf Sons ist unser nächster Referent hier auf offen.bar und um einen ersten Eindruck von ihm zu erhalten, hat Markus Till ihn interviewt. Wir lernen ihn damit nicht nur besser kennen, sondern erfahren auch, wie er zum Verhältnis von Humanwissenschaften, wie Medizin oder Psychologie, und Theologie steht. Außerdem erzählt er uns, weshalb Homosexualität seiner Meinung nach kein Thema ist, worüber geschwiegen werden sollte und wie es dazu kam, dass selbst homosexuell empfindende Menschen ihn dazu ermutigt haben! Warum Martin Luther als Kämpfer auch heute noch ein Vorbild sein sollte, davon berichtet Rolf Sons außerdem. Viel Freude beim Anschauen!