Das Evangelium von Jesus Christus in der postmodernen und multireligiösen Gesellschaft

Wir Christen haben die beste Botschaft der Welt: Das Evangelium Jesu Christi! Dennoch stößt diese Botschaft auf Widerstand und Ablehnung, aber warum ist das so? Viele Christen sind verunsichert, ob das Evangelium überhaupt noch eine gute Botschaft für die postmoderne Gesellschaft ist und ob man diese verändern sollte. In diesem Vortrag erklärt der evangelische Theologe Ulrich Parzany, wie wir Christen das Evangelium in einer postmodernen und multireligiösen Gesellschaft weitergeben können und warum die Ortsgemeinde dabei eine wichtige Rolle spielt. Lass dich von den Worten des 82-Jährigen Evangelisten herausfordern!

offen.bar-Gespräch: 7 Jahre Netzwerk Bibel und Bekenntnis: Was nun, Herr Parzany?

Im offen.bar-Gespräch gibt Ulrich Parzany Einblicke in die Entstehungs­geschichte des Netzwerks Bibel und Bekenntnis, das er vor 7 Jahren gegründet hat. Zudem erzählt er, wie die Zukunft des Netzwerks aussehen könnte. Darüber hinaus berichtet er unter anderem, wie sich die Gemeindelandschaft in Deutschland in den letzten Jahrzehnten theologisch gewandelt hat und warum für ihn das Apostolische Glaubensbekenntnis und die Perspektive auf die weltweite Kirche so wichtig sind. Lasst euch von der Erfahrung des 81-jährigen Evangelisten und seiner Leidenschaft für das Evangelium inspirieren und anstecken.

Evangelisation – Was ist das?

Was ist eigentlich Evangelisation? Ulrich Parzany muss es wissen. Er hat sein Leben dafür investiert, Menschen in die Nachfolge Jesu zu rufen. Dabei hat er viel erlebt und viele Erfahrungen gesammelt, die er in seinem Vortrag komprimiert, scharfsinnig und kurzweilig weitergibt.