Im Gespräch mit Waldemar Justus

In diesem Gespräch kriegst du das Herz von Waldemar Justus zu spüren. Er, als erster Vollzeitpastor der Christusgemeinde Emmendingen, nimmt uns mit hinein in seine Gedankengänge zu Wachstumsprozessen und Prioritäten eines Gemeindelebens. Seine Leidenschaft, Jesus groß zu machen, auf das Wort Gottes zu hören und Gott zu vertrauen, die spürst du in diesem Gespräch. Außerdem erzählt er von seinem Anliegen, Wahrheit und Liebe zusammenzubringen. Lässt sich Wahrheit verbreiten, ohne dabei lieblos zu sein? Muss Wahrheit klein gehalten werden, um der Harmonie willen? Hör dir an, was Waldemar Justus hier schon zu sagen hat, was er in seinem Vortrag dann vertiefen wird: Warum Gemeindebau nur mit Wahrheit und Liebe möglich ist.

Dirk Scheuermann: Biblische Sichtweise zum Thema voreheliche Sexualität

Was sagt die Bibel zum vorehelichen Geschlechtsverkehr? Sagt sie überhaupt etwas dazu und weshalb ist nicht Polygamie im Sinne Gottes? Dirk Scheuermann entfaltet, warum Sexualität in die Ehe gehört. Dabei geht er nicht allein auf die biblischen Texte ein, sondern berücksichtigt auch die damalige Situation und allgemein soziologische Aspekte.

Im Gespräch mit Dirk Scheuermann

Dirk Scheuermann ist Pfarrer einer evangelischen Landeskirche, in der es zu einem so großen Wachstum an Christen gab, dass das Kirchengebäude nicht mehr ausgereicht hat. Wie sie dieses „Platz-Problem“ lösten, das erzählt uns Dirk Scheuermann im Interview mit Markus Till. Außerdem erklärt er uns, warum er Teil der Fortsetzungsgruppe vom Netzwerk Bibel & Bekenntnis ist, wo er doch anfangs über sie meinte: „Das sind doch die, die immer gegen alles sind!“ Im Interview erhältst du zudem auch Dirk Scheuermanns Sicht zur Motivation hinsichtlich seines Vortrag-Themas zur vorehelichen Sexualität.

Im Gespräch mit Rolf Sons

Rolf Sons ist unser nächster Referent hier auf offen.bar und um einen ersten Eindruck von ihm zu erhalten, hat Markus Till ihn interviewt. Wir lernen ihn damit nicht nur besser kennen, sondern erfahren auch, wie er zum Verhältnis von Humanwissenschaften, wie Medizin oder Psychologie, und Theologie steht. Außerdem erzählt er uns, weshalb Homosexualität seiner Meinung nach kein Thema ist, worüber geschwiegen werden sollte und wie es dazu kam, dass selbst homosexuell empfindende Menschen ihn dazu ermutigt haben! Warum Martin Luther als Kämpfer auch heute noch ein Vorbild sein sollte, davon berichtet Rolf Sons außerdem. Viel Freude beim Anschauen!

Dr. Rolf Sons: Christliche Seelsorge und Homosexualität

Dr. Rolf Sons ist der Meinung: „So sehr es in dieser Auseinandersetzung [mit Homosexualität] um die theologische Wahrheit geht, so geht es doch auch immer um Seelsorge. Denn es geht um Menschen.“ Vor diesem Hintergrund geht er in seinem Vortrag nicht allein auf das biblische Zeugnis von Ehe und Sexualität ein, sondern betont eben auch, wie denn seelsorgerisch mit Homosexuellen umgegangen werden sollte – gerade auch als Christen! Ein Vortrag, der das Thema Homosexualität von der seelsorgerischen Perspektive beleuchtet. Absolut lohnenswert.

Gerhard Maier: Die Auslegung der Schrift

Unser nächstes Thema behandelt Gerhard Maier, evangelischer Theologe und ehemaliger Landesbischof der evangelischen Kirche: „Die Auslegung der Schrift“.
Welche Haltung muss der Ausleger einnehmen? Wie lässt sich die Bibel überhaupt verstehen? Und wie gehen Andere mit der Bibel um?
Auf diese und weitere Fragen erhältst Du mit dem Vortrag von Gerhard Maier Antworten.

[Deutsch] Peter Williams: Können wir den Evangelien vertrauen?

Waren die Autoren der Evangelien tatsächlich vertraut mit der damaligen Umgebung und Kultur, sodass das, was sie schrieben, vertrauenswürdig ist? 
Williams ist der Meinung: „Entweder waren die Evangelisten vor Ort oder sie hatten sehr informative Gespräche mit Leuten, die vor Ort waren. Das sind die beiden Möglichkeiten.“

[Englisch] Peter Williams: Können wir den Evangelien vertrauen?

Waren die Autoren der Evangelien tatsächlich vertraut mit der damaligen Umgebung und Kultur, sodass das, was sie schrieben, vertrauenswürdig ist? 
Williams ist der Meinung: „Entweder waren die Evangelisten vor Ort oder sie hatten sehr informative Gespräche mit Leuten, die vor Ort waren. Das sind die beiden Möglichkeiten.“

[Deutsch] – Im Gespräch mit Peter J. Williams

Im Gespräch mit Peter J. Williams erfahren wir mehr über das Leben von Peter J. Williams, was seine Aufgaben und Ziele im „Tyndale House“ sind und wo er sich darüber hinaus noch alles investiert. Er erzählt uns ganz persönlich, was ihn zum Schreiben des Buches „Can We Trust the Gospels?“ veranlasste, mit welchen kritischen Anfragen er kämpfen muss und weshalb er es wichtig findet, dass man sich auf die Vertrauenswürdigkeit der Evangelien verlassen kann. Ein Interview, das sich nicht nur so lohnt anzuschauen, sondern das auch zum Anhören seines Vortrags „Können wir den Evangelien vertrauen?“ anregt!

[Englisch] – Im Gespräch mit Peter J. Williams

Im Gespräch mit Peter J. Williams erfahren wir mehr über das Leben von Peter J. Williams, was seine Aufgaben und Ziele im „Tyndale House“ sind und wo er sich darüber hinaus noch alles investiert. Er erzählt uns ganz persönlich, was ihn zum Schreiben des Buches „Can We Trust the Gospels?“ veranlasste, mit welchen kritischen Anfragen er kämpfen muss und weshalb er es wichtig findet, dass man sich auf die Vertrauenswürdigkeit der Evangelien verlassen kann. Ein Interview, das sich nicht nur so lohnt anzuschauen, sondern das auch zum Anhören seines Vortrags „Können wir den Evangelien vertrauen?“ anregt!